Am Samstag musste die 4. Damen nach Meppen, um dort ihr nächstes Spiel zu bestreiten. Mit 8 Mädels ging es los. Den Spellerinnen wurde alles abverlangt gegen eine starke Meppener Mannschaft mit sehr erfahrenen Spielerinnen. Die Mädels konnten zeitweise sehr gut mithalten, aber letztlich war die Erfahrenheit und die Schnelligkeit des Meppener Spiels doch ausschlaggebend für eine 3:0 (20:25, 19:25, 18:25) Niederlage. Dennoch konnten die Spellerinnen mit sehr guten Aufschlägen ihr Können zeigen. Wenn sie in den nächsten Spielen diese Konstanz der guten Aufschläge beibehalten, ihr Spiel schneller gestalten und ihre Eigenfehler minimieren können, dann steht zukünftigen Siegen nichts im Weg.

Go to top