"

Damen 3 schlägt Tabellenführer

SVA Salzbergen IV - SC Spelle-Venhaus III  1:3 (20:25, 25:23, 11:25, 25:27; 87 min)

Ein zeitweise dramatisches Spiel entwickelte sich beim Duell der ältesten Mannschaft der Kreisliga A, des Tabellenführers SVA Salzbergen IV, gegen die jüngste Mannschaft, dem SC Spelle-Venhaus IV.

Schon im ersten Satz zeigten sich die deutlichen Unterschiede im Spiel der beiden Mannschaften. Während der SVA mit recht einfachen, fehlerfreien Spiel auf die Fehler der gegnerischen Mannschaften wartet, versuchen die Speller Mädels mit druckvollen Aufschlägen und schnellen Angriffen zu punkten. Eine besondere Stärke der Salzbergener ist ihre Ruhe und die Gelassenheit mit Fehlern umzugehen. Hier tat sich der Speller Nachwuchs phasenweise recht schwer.

Es gäbe viel zu schreiben, die Dramatik in den Sätzen war grandios. Aber wenigen Stiichpunkten lässt sich das Spiel folgendermaßen schildern:

1. Satz: 10 direkte Aufschlagpunkte durch Alina Kulüke zur 17:7 Führung, ein wenig Nervosität aber 20:25 Satzgewinn

2. Satz: zu viele Aufschlagfehler, ständiges hin und her, 23:25 Führung der Speller, aber 25:23 Satzgewinn der Salzbergener

3. Satz: in nur 14 Minuten mit 2-3 Aufschlagpunkten jeder Speller Spielerinn, Luisa Wesenberg 6 Punkte !, war der Satz schnell mit 11:25 gewonnen.

4. Satz: 30 Minuten Dramatik, 21:11 Satzführung, dann Aufholjagd der Salzbergener zum 21:17, 23:23, ein verdienter, aber knapper Satz- und Spielgewinn der Speller

Insgesamt war Trainer Martin Altenschulte sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Endlich wurden Taktiken umgesetzt, besonders das Lösen der Blockreihe in "Dankeballsituationen" funktionierte hervorragend und war ein Schlüssel zum Erfolg. Weiter so, dann sind bestimmt noch ein paar mehr Siege drin !

 alik1a

Alina Kulüke gelang nicht nur eine 10 Punkte (ASSE !) Aufschlagserie, auch im Angriff zeigte sie eine hervorragende Leistung

 

"

Go to top