"

3. Damen - Ein Sieg, eine Niederlage, insgesamt befriedigend

Der Saisonstart der 3. Damenmannschaft in der Kreisliga war von Höhen und Tiefen gekennzeichnet. Im ersten Spiel gegen den FC Schapen 1 begann das Spiel recht stockend. Obwohl man vor 4 Wochen, beim Regionspokal, einen knappen Sieg erspielen konnte, war der Respekt gegen das erfahrene Schapener Team einfach zu groß. Zu Satzbeginn hielt man immer gut mit, dann schlichen sich jedoch zu viele kleine Fehler ein und auch wenn der letzte Satz denkbar knapp mit 23:25 Punkten verloren wurde, ist der Schapener Sieg im ersten Heimspiel der 3. Damenmannschaft insgesamt ein gerechtes Ergebnis.

Im folgenden Spiel gegen den SVU Meppen wollte man Wiedergutmachung leisten. Dies gelang besonders Ilka Wagner besonders gut, sie konnte mit 11 Aufschlägen in Folge für einen komfortablen Vorsprung sorgen. Als dann bei Stand von 18:5 Sophia Kulüke weitere 6 Aufschläge in Folge gelangen, war der erste Satz recht mühelos mit 25:8 Bällen gewonnen. Der zweite Satz verlief recht unspektakulär, über 12:6 und 17:13 lag man komfortabel vorne, doch dann holten die Meppener auf und erst nach einer Auszeit beim Stand von 23:23 beruhigte sich die Mannschaft und konnte auch diesen Satz gewinnen.Der dritte Satz verlief ähnlich wie der Vorherige. Jedoch gelang hier den Meppenern eine Führung. Beim Stand von 15:19 nahm Trainer Martin Altenschulte eine Auszeit und als danach Marie Rauen mit 9 Aufschlägen in Folge punkten konnte, war auch derr 3. Satz gerettet.

Somit ein unnötig knapper Sieg, aber 3 Punkte sind das Wichtigste !

Ab sofort wird Mischa Nykyporets Trainer Martin Altenschulte beim Montagstraining unterstützen. Martin und Mischa wollen mit der Mannschaft gerade im Bereich Schnelligkeit und Reaktionsvermögen stärker arbeiten. Mischa soll diesen Part besonders stärken und beide Trainer freuen sich auf die Zusammenarbeit.

MNy1

"
Go to top