20161102 D2Derby-Time in der Sporthalle am Brink! Die Zweite des SC Spelle-Venhaus richtet am Wochenende einen Doppel-Heimspieltag aus und hat dabei ein internes Vereinsduell sowie einen Nachbarschaftsevergreen vor der Nase. Am Samstag ab 14 Uhr geht es zunächst gegen die eigene Drittvertretung. Ohne Frage ein besonderes Zusammentreffen, das erfahrungsgemäß volle Konzentration erfordert. Das zeigten vor zwei Jahren auch die Partien in der Bezirksklasse. Jetzt, eine Liga höher, gehört die Zweite zur Spitzengruppe, die Dritte hat den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Im zweiten Spiel des Tages geht es dann gegen den FC 47 Leschede III. Auch diese Begegnungen haben einen Hauch von Tradition, schließlich gab es bis vor einigen Jahren noch eine Spielgemeinschaft zwischen den beiden Clubs und seit deren Ende viele enge Duelle. Die Gäste aus Leschede sind derzeit Dritter, haben aber auch eine Partie mehr absolviert als der SCSV, der an vierter Stelle rangiert und drei von vier Matches mit 3:0 gewonnen hat. Nach einer kleinen Verletzungsserie mit zwei gebrochenen Fingern innerhalb von zwei Wochen, kann Trainer Hermann Preun endlich wieder auf Mittelangreiferin Melanie Rietmann setzen, die das Team mit guten Blocks und kraftvollen Angriffen unterstützen möchte. Diagonalangreiferin Astrid Cremer wird ihrem Finger wohl noch ein paar Wochen Ruhe gönnen müssen. Also, ein Vorbeischauen in der Halle lohnt sich auf jeden Fall. Die beiden Spiele haben zweifellos eine große Zuschauerkulisse verdient – und Spelle möchte sich in der Tabelle so schnell wie möglich weiter nach vorne schieben.

 

Go to top