Schon wieder 1:3 - denkbar knappe Niederlage gegen den Tabellenzweiten ohne Trainer Sebastian Gartemann

H 1242Am Anfang sah es aus als ob das Spiel keine Stunde dauern würde... in Satz 1 und zu Beginn des zweiten Satzes fanden wir in keinem Element ins Spiel. Der Gegner hingegen zeigte sich sehr abwehr- und annahmestark, sodass Satz 1 mit 13:25 verloren ging. Auch im zweiten Satz sah es beim Stand von 11:22 nach einer klaren Niederlage aus, als unsere Libera Julia Laumann sich bei einer Abwehraktion am Knie verletzte. Besonders bitter: unmittelbar vor der Abfahrt musste Andrea Höger krankheitsbedingt passen, sodass zunächst unsere Mittelblocker hinten gefordert waren. Getreu dem Motto "jetzt erst recht" ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir konnten das Ergebnis ein bisschen aufpolieren (17:25). Die zuletzt herrschende Euphorie konnten wir in den dritten Satz mitnehmen. Für neue Sicherheit in Annahme und Abwehr sorgte die kurzerhand von Stefan Kreuzeberg nachnominierte Außenangreiferin Lisa Jürgensmeier, die ihren Job als "Aushilfslibera" sehr souverän machte.

Über 11:7 und 20:16 konnten wir Satz 3 mit tollen Aktionen in insbesondere Angriff, Block und Abwehr für uns entscheiden (25:20).

Leider konnten wir an der tollen Stimmung und geschlossenen Mannschaftsleistung zu Beginn des vierten Satzes nicht nahtlos anknüpfen. Stefan Kreuzeberg versuchte mit Auszeiten beim Stand von 3:8 und 7:15 die erneute Wende einzuleiten. Motivierende Worte und ein Aufstellungsfehler der Hildesheimerinnen brachten uns zurück ins Spiel. Am Ende fehlte uns leider das letzte Quentchen Glück, um den Satz beim Stand von 22:24 noch zu drehen. Leider müssen wir also ohne den so verdienten Punkt die Heimreise antreten.

Wir versuchen stolz darauf zu sein, dass wir es Hildesheim am Ende sehr schwer gemacht haben - beim nächsten Heimspiel wollen wir uns endlich mit Punkten belohnen.

Ein großes Dankeschön gilt unseren treuen bis nach Hildesheim mitgereisten Fans... insbesondere unserem Busfahrer Werner und unserem neuen Betreuerteam Annette und Marita für die leckere Verpflegung an Bord.

Nächste Woche platzt der Knoten! Wir sehen uns am Samstag um 20 Uhr zur Primetime in der Speller Sporthalle.

Go to top